Nov 8, 2011

Gepostet von in Allgemein, Rezept | Keine Kommentare

Welchen Rum nimmt man für die Feuerzangenbowle?

Foto von Krompi@flicker

Es gibt verschiedene Qualitätsstufen beim Rum, un verschieden Alkoholgehalte. Einen größeren Einfluss als die Qualitätsstufe (Marke oder Discounter) hat jedoch der Alkoholgehalt. Schon Rum mit 54 Vol% Alkohol brennt ganz gut. Allerdings bestehen die anderen 46% dabei größtenteils aus Wasser. Hat der Rum einen höheren Alkoholgehalt (80% oder mehr, z.B. Stroh Rum Original 80% 1,0l Flasche ) dann hat dies einen anderen Einfluss auf den Zuckerhut. Auch wenn der 54% Rum brennt, so wird beim übergießen des Zuckerhuts dieser hauptsächlich durch das enthaltene Wasser aufgelöst.

Hat der Rum jetzt mehr Prozente so verbennt er mit deutlich höherer Temperatur. Wird dieser brennende Rum nun über den Zuckerhut auf der Zange gegossen so karamelisiert der Zucker zumindest zu einem größeren Teil als bei Rum mit einem geringeren Anteil an Alkohol.

Nun kann sich auch jeder vorstellen, dass karamelisierter Zucker ein anderes Aroma als einfach in Wasser gelöster Zucker hat.

Also bei der nächsten Feuerzangenbowle einfach besseren Rum kaufen und ein leckere Bowle genießen. Passendes Zubehör und Rezepte finden sich hier.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Rezpt für eine eigene Feurzangenbowle | Alles rund um die Feuerzangenbowle und Sets - [...] ml Rum, dieser muss mindestens 54 % Alkoholgehalt [...]
  2. Den richtigen Rum für die Feuerzangenbowle bestellen | Alles rund um die Feuerzangenbowle und Sets - [...] leckere Feuerzangenbowle gestellt. Diese habe ich bereits versucht zu beantworten – siehe dieser Artikel. Doch wo gibt es diesen hochprozentigen…

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.